Takeda Ryu Seibukan
Takeda Ryu Seibukan
- Takeda Ryu Kobilza Ha -

IAIDO

Iaido
Takeda Ryu Iaido

IAIDO ist Teil der TAKEDA-Schwertkunst. Früher wurde es BATTOJUTSU ("Kunst des Schwertziehens"), dann IAIJUTSU genannt. Blitzschnelles Ziehen, präzises Schneiden und Strategie werden hier gelehrt.

Im Training wird eine stumpfe Version des Katana - das Iaito verwendet um gefahrloses Üben auch mit hohen Geschwindigkeiten, in Wettkampfsituationen und mit Partnern zu ermöglichen.

Takeda Ryu Iaido
Iaito in verschiedenen Größen / Längen je nach Körpergröße

BATTO-SHIAI

Eine der Übungsformen, der Wettkampf "BATTO-SHIAI" - eine einzigartige Spezialität der TAKEDA-Schule und eine wirkliche Besonderheit in der heutigen Budopraxis - ist Garant für höchstes technisches Niveau, das die Meister der TAKEDA-Schwertkunst auszeichnet.

Dabei stehen die Kämpfer einander in grösserer Entfernung gegenüber, sodass die Klingen im Kampf, bei dem es auf Schnelligkeit und Präzision ankommt, nicht aufeinander treffen. Schiedsrichter entscheiden dabei, wessen Techniken präziser und schneller waren. So sind es nur ein paar Schritte Entfernung zwischen den Schwertkämpfern, die aus der einstigen Entscheidung über Leben und Tod im Wettkampf einen Sieg oder eine Niederlage nach Punkten machen.

Takeda Ryu Batto Shiai
Batto Shiai

BATTO GIRI

BATTO GIRI nennt man in der TAKEDA-Schule die realen Schneideübungen direkt aus dem Ziehen. Geschnitten werden gerollte Reisstrohmatten, die vorher in Wasser gelegt wurden, wodurch sie eine zähe Festigkeit erhalten. Schwertkunst ohne reale Schnitttests ist auch heute noch undenkbar in der TAKEDA-Schule.

Die zu schneidenden Rollen werden so präpariert, dass sie dem Widerstand etwa eines menschlichen Armes oder Halses entsprechen. Dies ist auch heute noch der Fall, auch wenn niemand mehr solch grausame Absichten wie das Durchschneiden eines Armes verfolgt.

Takeda Ryu Batto Giri
gemeinsames Rollen der Maki
Takeda Ryu Batto Giri
die Maki werden an 3 - 5 Stellen verknotet
Takeda Ryu Batto Giri
fertige Han-Maki (halber Durchmesser) für Anfänger...
Takeda Ryu Batto Giri
... und volle Maki für fortgeschrittenere Übungen
Takeda Ryu Batto Giri
Die Maki werden über Nacht "eingewässert", und erhalten dadurch die spezielle Konsistenz zum Schneiden
Takeda Ryu Batto Giri
Batto Giri
Takeda Ryu Batto Giri
Batto Giri

SHURIKEN JUTSU

Shuriken
Takeda Ryu Shuriken

SHURIKEN JUTSU ist in der Takeda Ryu die Kunst Metallbolzen (Bo-Shuriken) zu werfen. Shuriken jutsu ist stark mit der Schwertkunst verbunden, das heißt, dass hier im Unterschied zu anderen Schulen, die Shuriken kaum als eigenständige Waffe gebraucht werden. Sie werden meist verwendet, um den Gegner kurzfristig zu verwirren oder ihn zu verletzen, um eine wesentlich effizientere Attacke mit dem Schwert vorzubereiten. Deshalb werden die meisten Übungen auf kurze Distanz und in Kombination mit dem Schwert durchgeführt. Die Grund-formen (Kata) und -techniken (Waza) sind mit dem Kyudo (jap. Bogenschießen) verwandt, allerdings lehrt Takeda Ryu Kobilza Ha andere Methoden des Haltens und Werfens der Shuriken.